Modische Einzelstücke für einen wandelbaren Kleiderschrank!

Oft wurde ich gefragt, woher ich meine Mode habe - oder "Verkaufen Sie das auch?". Gerne habe ich mit Tipps geholfen, oft musste ich jedoch passen, denn ich ersteigere meine meisten Dinge bzw. schaue mich in Scandinavien um. So entstand die Idee: zwei Kleiderständer mit modischen Einzelstücken neu als auch second hand  - die Auswahl wird durch mein "Beuteschema" bestimmt.

 

Meine Liebe zu Tuniken, Kleidern und besonderen Schnitten und Details geben das Sortiment vor. Dabei spielt das Label eine untergeordnete Rolle. Außerdem finde ich drei Gedanken wertvoll:

 

1. Unser Kleiderschrank ist meist voll - doch wie wären Kleidungsstücke, die sich perfekt wandeln lassen z.B. auf Reisen?!  Besondere Stücke lassen sich meist durch Accessoires, ein anderes paar Schuhe sowohl beim Stadtbummel, als auch am Abend zum Ausgehen tragen. Kombinationswunder! Zu einem bestechendem Preis!

2. Viele Kleidungsstücke überleben bei Frauen nur eine Saison....andere können sich aber durchaus noch daran erfreuen - warum nicht gut erhaltene Stücke zu neuem Leben erwecken? Second Hand muss nicht schrullig sein.

3. Durch "Second Hand" soziale Projekte fördern und ein Zeichen gegen unsere Wegwerfgesellschaft setzen!  Viele Second Hand Stücke erstehe ich in großen, gepflegten Second Hand Warenhäusern in Schweden. Zum Beispiel: "Erics Hjälpen" unterstützt soziale Projekte Weltweit. Alles ist selbstverständlich super gepflegt und frisch gewaschen und gebügelt. Mit jedem Kleidungsstück ist somit ein Beitrag an diese Organisation gegangen.